Verein

billbrookkreis e.V.

Im Vordergrund steht die Idee der Förderung guter Nachbarschaft und von Geschäften auf Gegenseitigkeit sowie die Vertretung der Interessen der Mitglieder aus Hamburg-Billbrook und Umgebung – im Stadtteil und auf politischer Ebene.

Mehr dazu ›››


Aktuelles

Vorstandswahlen

Vorherrschende Einstimmigkeit

Alle Jahre wieder – genau alle zwei Jahre wiederholt sich das Procedere der Neuwahlen des Vorstandes des Billbrookkreises. So auch beim 91. Treffen des Vereins. Bei diesem Treffen wurden einstimmig und erwartungsgemäß Bernhard Jurasch zum Ersten Vorsitzenden gewählt, ebenfalls einstimmig wurde der für die Finanzen des Vereins zuständige Robert Meyer in den Vorstand gewählt. Neu gewählt ins Gremium wurde Rechtsanwalt Dr. Dietmar Buchholz. Joachim Bokeloh bleibt kooptierter Vorstand für Kommunikation, zusätzlich aufgenommen wurde Melanie Dabelstein.

Zusammenfassend konnte Robert Meyer berichten, dass der Haushalt des Vereins im Jahr 2017 vergleichbar ist mit dem des Jahres 2016, also ausgeglichen ist. Die Kassenprüfer Frau Dabelstein und Herr Buhck von der HASPA haben sich von der ordnungsgemäßen Richtigkeit der Finanzen überzeugt und für korrekt befunden. Eine angekündigte Satzungsänderung, die den Vorstand betreffen, wurde ebenfalls einstimmig verabschiedet.


Aktuellles

der billbrooker 02/2018

50 Jahre Container
Was hat diese Stadt eigentlich wirtschaftlich wesentlich geprägt? Das war eine amerikanische Erfindung: der Container. Im Mai 1968 lief das erste Containerschiff die Hansestadt an, die „American Lancer“. Dieses Datum war der Startschuss für den Siegeszug der stählernen Box. Seit 50 Jahren ein Erfolgsmodell für die Stadt.

Zum Beitrag  ›››

Weitere Inhalte

Tatort Internet  ›››

Die größten Unwahrheiten über die DSGVO  ›››

Das wird der Hammer  ›››

 


Treffen

Zwei Stunden für persönliche Begegnungen

Nachbarschaft leben: Gerade ein Gebiet wie Billbrook, das von seinen schieren Größe beeindruckt und in dem nur wenige Menschen leben aber viele Tausend arbeiten, bietet kaum Gelegenheiten zur persönlichen Begegnung.

Veranstaltungen 2018/2019  ›››


Treffen – Vorschau

92. Treffen des Billbrookkreis e.V.
am Montag, 26. November 2018
im Hotel Böttcherhof

Referent: Flotillenadmiral der Bundesmarine Karsten Schneider
Thema: Die maritime Abhängigkeit Deutschlands

Jetzt hier anmelden >>


Treffen – Rückblick

91. Treffen des Billbrookkreis e.V.
am Montag, 29. Oktober 2018
im Hotel Böttcherhof

Referent: Dr. Stefan Behn (Ex-Vorstand der HHLA)
Thema: Mitgliederversammlung, Vorstandswahlen und Vortrag
Vortrag: Der Hamburger Hafen heute und morgen.

Von Hamburg in die Welt und zurück

Der Mann kennt sich aus: Dr. Stefan Behn war lange Jahre Vorstandsvorsitzender der HHLA und weiß, wie der Hamburger Hafen tickt, wie die Entwicklung verlief und was ihn in Zukunft erwartet.

In seinem Vortrag anlässlich der 91sten Treffens des Billbrookkreises am 29. Oktober im Wöhlerhof wartete er mit beeindruckenden Zahlen auf: rund 9.000 Schiffsanläufe pro Jahr, knapp 300 Liegeplätze an insgesamt 43 Kilometer langen Kaimauern für Seeschiffe, mehr als 2.300 Güterzüge pro Woche, vier moderne Containerterminals, drei Kreuzfahrtterminals und rund 50 spezialisierte Umschlaganlagen für Massengüter aller Art sowie rund 7.300 Logistik-Unternehmen innerhalb der Stadtgrenze – dies sind nur einige der Faktoren, die den Hamburger Hafen zu einem der flexibelsten und leistungsfähigsten Universalhäfen der Welt machen.

136,5 Millionen Tonnen Ladung gingen 2017 über die Kaikanten des größten deutschen Seehafens. Darunter rund 8,8 Millionen Standardcontainer (TEU). Und er schilderte er detailreich wichtigsten Handelsrouten der weltumspannenden Container-Schifffahrt. Dabei hob er hervor, wie sich der Hamburger Hafen im Rahmen der globalen Warenströme behauptet und welchen Stellenwert im Verhältnis zu anderen großen europäischen Häfen dieses maritime Drehkreuz derzeit hat. Und er sieht mit dem Blick nach vorn durchaus gute wirtschaftliche Perspektiven für den drittgrößten Seehafen Europas. Mehr dazu in der nächsten Ausgabe des billbrooker 01/2019.


der billbrooker

Reichweite und Relevanz über die Stadtteilgrenzen hinaus

Mit 5.000 gedruckten Exemplaren und der auf unserer Website verfügbaren Digitalausgabe informieren wir mit dem billbrooker zwei bis drei Mal im Jahr über neues aus Billbrook, über die Aktivitäten des Vereins und unsere Mitglieder.

Zu den Mediadaten  ›››


Website

www.billbrookkreis.de auf allen Endgeräten

Wir bieten unseren Mitgliedern auch online die Möglichkeit zu netzwerken und sich zu präsentieren. Während der Websitebesucher in der Mitgliederliste alle Unternehmen im Überblick hat, bieten wir mit dem Branchenbuch die Möglichkeit, auch interessenbezogen zu suchen.

Mit den Brancheninfos möchten wir allen Besuchern die Möglichkeit bieten sich auch fachlich zu informieren. Hierzu bieten wir unseren Mitgliedern entsprechende Contentpartnerschaften an. Sprechen Sie uns gern an!

Zu den Mediadaten  ›››

 


Mitgliedschaft

Gelebte Nachbarschaft

Vor zwanzig Jahren wurde der Billbrookkreis von Baumeister Dipl. Ing. Dieter Horchler gegründet. Seit 1997 treffen sich Mitglieder und Gäste des Billbrookkreises fünf bis sechs mal im Jahr. Bei einem gemeinsamen Mittagessen lernen sie sich kennen und der "Cappucino danach", der jedes Mal von einem anderen Unternehmen gespendet wird, ist eine besonders gute Gelegenheit ins Gespräch zu kommen und Netzwerke in Billbrook aufzubauen und zu pflegen.

Mehr dazu ›››


Kontakt

Sie haben eine Frage? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Anfrage

Anfrage
Top