Verein

billbrookkreis e.V.

Im Vordergrund steht die Idee der Förderung guter Nachbarschaft und von Geschäften auf Gegenseitigkeit sowie die Vertretung der Interessen der Mitglieder aus Hamburg-Billbrook und Umgebung – im Stadtteil und auf politischer Ebene.

Mehr dazu ›››


Aktuelles

Baumaßnahmen A1
im Hamburger Osten starten

Pressemeldung und detaillierte Beschreibung der Baumaßnahmen >>>

 


Treffen

Zwei Stunden für persönliche Begegnungen

Nachbarschaft leben: Gerade ein Gebiet wie Billbrook, das von seinen schieren Größe beeindruckt und in dem nur wenige Menschen leben aber viele Tausend arbeiten, bietet kaum Gelegenheiten zur persönlichen Begegnung.

Veranstaltungen 2019  ›››


95. Treffen des Billbrookkreis e.V.

Am Montag, den 03. Juni 2019
im Hotel Böttcherhof

Referent: Christi Degen, Hauptgeschäftsführerin der Handelskammer Hamburg
Thema: Die Handelskammer in neuer Aufstellung und zukunftsweisende Themen für den weiteren wirtschftlichen Erfolg und den Wohlstand der Hansestadt Hamburg.

Jetzt hier anmelden >>


Rückblick

94. Treffen des Billbrookkreis e.V.
Am Montag, 25. März 2019
im Hotel Böttcherhof

Referent: Reinhold von Eben-Worlée, Präsident des Verbandes „Die Familienunternehmer“
Thema: Familien geführte Unternehmen, heute und in der Zukunft

Die Säulen der Gesellschaft

Hamburg ist Deutschlands Stadt mit der höchsten Wirtschaftskraft, ist internationaler Handelsplatz und Warendrehscheibe. Hier ansässige Familienunternehmen haben maßgeblichen Anteil daran, dass es um Hamburg so gut bestellt ist. Dazu gehört auch Reinhold von Eben-Worlée mit seinem Unternehmen in Billbrook.

Ein Jubiläum der besonderen Art: Im Jahr 1949 schlossen sich 80 Unternehmerfamilien zusammen, um dem späteren „Vater des deutschen Wirtschaftswunders“ und Wirtschaftsminister Erhard beim Aufbau einer Freien und dadurch erst möglichen Sozialen Marktwirtschaft zu unterstützen. Von den Anfängen der Bundesrepublik bis heute sichern die Familienunternehmer als Rückgrat der deutschen Wirtschaft die Stabilität der deutschen Gesellschaft. Dafür setzt sich der Verband „Die Familienunternehmer“ ein.

Dieser Verband hat sich das Motto „Das WIR in Wirtschaft“ auf die Fahne geschrieben. Präsident dieses traditionsreichen Verbandes ist Reinhold von Eben-Worlée, Geschäftsführender Gesellschafter der E. H. Worlée & Co. KG, einer Unternehmensgruppe mit einer 166jährigen Geschichte, die er 1995 von seinem Vater übernahm und in der 5. Generation von Billbrook aus führt. Bereits seit 1851 ist das Familienunternehmen auf dem internationalen Rohstoffmarkt aktiv und hat sich seitdem immer wieder an die Bedürfnisse des Marktes angepasst.

Einen ausführlichen Beitrag über Familienunternehmen lesen Sie in Ihrer Zeitung „der billbrooker“, die am 15. April erscheint.

Intelligente Lösungen

In zwei Jahren, vom 11. bis 15. Oktober 2021, wird Hamburg zur Weltbühne des zukunftsweisenden digitalen Transportwesens. Dann findet der ITS-Weltkongress im Congress Center Hamburg (CCH), den Messehallen und mit Präsentationen an ausgewählten Orten im Stadtgebiet statt.

Hans Stapelfeldt, ITS-Netzwerkmanager, Leiter Arbeitskreis Verkehr sowie Mitglied des Kuratoriums der Logistik-Initiative Hamburg, bereitet das Tor zur Welt der Mobilität vor und präsentierte in einem kurzen Impulsvortrag beim 94. Treffen des Billbrookkreises das für die Hansestadt so wichtige Thema. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur wird Hamburg somit Gastgeber des weltweit größten Kongresses in diesem Themenfeld. Und es ist ein bedeutendes Themenfeld: Es geht um Lösungen für die urbane Mobilität und Logistik von morgen. Neue Technologien sollen dabei helfen, die Mobilität von Menschen und Waren effizienter, sicherer und umweltfreundlicher zu machen.

Der ITS-Weltkongress findet alle drei Jahre in Europa statt und gastiert in der Zwischenzeit in den Regionen Amerika und Asien. Über 10.000 Teilnehmer besuchen jedes Jahr das Konferenzprogramm und die begleitende Ausstellung, nehmen an Live-Demonstrationen teil und tauschen sich zu neuesten Entwicklungen im Themenfeld Intelligenter Verkehrs- und Transportsysteme aus. Da auch für das Industriegebiet Billbrook/Rothenburgsort Mobilität und Logistik ein zentrales Thema ist, wird der Billbrookkreis das zunehmend im Fokus haben.


der billbrooker

Reichweite und Relevanz über die Stadtteilgrenzen hinaus

Mit 5.000 gedruckten Exemplaren und der auf unserer Website verfügbaren Digitalausgabe informieren wir mit dem billbrooker zwei bis drei Mal im Jahr über neues aus Billbrook, über die Aktivitäten des Vereins und unsere Mitglieder.

Zu den Mediadaten  ›››


Website

www.billbrookkreis.de auf allen Endgeräten

Wir bieten unseren Mitgliedern auch online die Möglichkeit zu netzwerken und sich zu präsentieren. Während der Websitebesucher in der Mitgliederliste alle Unternehmen im Überblick hat, bieten wir mit dem Branchenbuch die Möglichkeit, auch interessenbezogen zu suchen.

Mit den Brancheninfos möchten wir allen Besuchern die Möglichkeit bieten sich auch fachlich zu informieren. Hierzu bieten wir unseren Mitgliedern entsprechende Contentpartnerschaften an. Sprechen Sie uns gern an!

Zu den Mediadaten  ›››

 


Mitgliedschaft

Gelebte Nachbarschaft

Vor zwanzig Jahren wurde der Billbrookkreis von Baumeister Dipl. Ing. Dieter Horchler gegründet. Seit 1997 treffen sich Mitglieder und Gäste des Billbrookkreises fünf bis sechs mal im Jahr. Bei einem gemeinsamen Mittagessen lernen sie sich kennen und der "Cappucino danach", der jedes Mal von einem anderen Unternehmen gespendet wird, ist eine besonders gute Gelegenheit ins Gespräch zu kommen und Netzwerke in Billbrook aufzubauen und zu pflegen.

Mehr dazu ›››


Kontakt

Sie haben eine Frage? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Anfrage

Anfrage
Top