Jobs und Personal


Die wichtigsten Regelungen zur Arbeitnehmerüberlassung

Die Arbeitnehmerüberlassung ist wie Arbeitsverhältnisse allgemein durch diverse Gesetze und eine Vielzahl außergesetzlicher Vorschriften und Anordnungen geregelt. Die wichtigsten Regelungen sind hier zum Nachlesen aufgelistet.

Tarifverträge

Für viele Branchen existieren Tarifverträge. In der Zeitarbeit kommt den iGZ-Tarifverträgen eine wichtige Rolle zu. Diese werden von der Tarifgemeinschaft Leiharbeit des DGB (Deutscher Gewerkschaftsbund) mit den Arbeitgeberverbänden iGZ (Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen) und BAP (Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister) ausgehandelt.

Tarifwerk:

iGZ-Tarifverträge ›››

 
Daneben gibt es Branchenzuschlagstarifverträge für

Chemische Industrie ›››

Druckindustrie ›››

Holz und Kunststoff verarbeitende Industrie ›››

Kali- und Steinsalzbergbau ››

Kautschukindustrie ›››

Kunststoff verarbeitende Industrie ›››

Metall- und Elektroindustrie ›››

Papier erzeugende Industrie ›››

Papier, Pappe und Kunststoff verarbeitende Industrie ›››


Schienenverkehrsbereich ›››

Textil- und Bekleidungsindustrie ›››

 

Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG)

Das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) regelt die Beziehung zwischen dem Verleiher- und dem Entleiher-Unternehmen abschließend. Der Volltext ist:

Arbeitnehmerüberlassungsgesetz ›››





Ihr Ansprechpartner für Personalfragen


Power Personal-
service GmbH

Nordkanalstraße 53
20097 Hamburg

Bernhard Jurasch

M 0172 400 69 21
E-Mail schreiben

Top