Pressemeldungen

Breitband in Billbrook: Abgehängt oder angeschlossen?


Fachforum der Handelskammer zum Breitbandausbau
in Billbrook/Rothenburgsort am 17.11.2017


Eine aktuelle Befragung der Handelskammer Hamburg hat ergeben, dass mehr als die Hälfte der Unternehmen mit ihrer Internetanbindung nicht zufrieden sind. In einigen Gewerbegebieten ist die Verbindung sogar besonders schlecht, wie in Billbrook/Rothenburgsort. Mit über 1.000 Unternehmen und mehr als 22.000 Beschäftigten ist der Wirtschaftsstandort neben dem Hafen der bedeutendste in Hamburg. Und in Anbetracht der voranschreitenden Digitalisierung ist der unzulängliche Netzausbau in Billbrook/Rothenburgsort ein Hindernis für Wachstum und Fortschritt der Stadt Hamburg. Denn Industrie 4.0 bietet große Chancen – von einer intelligenten Vernetzung von Mensch und Produktion über Smart Factories bis hin zu völlig neuen Wertschöpfungspotenzialen und Geschäftsmodellen.

Fachforum Breitband

Um diese Potenziale für den Wirtschaftsstandort Billbrook/Rothenburgsort zu erschließen, hat der Billbrookkreis e.V. in enger Zusammenarbeit mit der Handelskammer und dem Bundesbreitbandbüro des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur das Fachforum „Breitband in Billbrook: Abgehängt oder angeschlossen?“ entworfen.

Das Fachforum der Handelskammer zum Breitbandausbau in Billbrook/Rothenburgsort
findet statt am 17.11.2017 bei Bursped Spedition in der Moorfleeter Straße 40, die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung möglich über www.billbrookkreis.de

Networking mit Fachvertretern

Das Informationsmobil vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur zeigt anhand konkreter Anwendungsbeispiele, wie die bereits einsetzende digitale Transformation die Kommunikation, Geschäftsmodelle und Produktionsprozesse künftig verändern wird. Die Experten des Breitbandbüros des Bundes (BBB) stellen Fördermöglichkeiten vor und beraten die Teilnehmer des Fachforums.

Innerhalb des Rahmenprogramms informiert die Handelskammer über Status Quo, Zufriedenheit und Perspektiven, hoch spezialisierte Dienstleister u.a. auch einige Mitglieder des Billbrookkreises informieren über Ausbauaktivitäten und technische Möglichkeiten und stehen für Fachgespräche zur Verfügung.

Dialogpartner für Wirtschaft und Politik  

Der Billbrookkreis e.V. versteht sich als Dialogpartner zwischen Politik und Wirtschaft und setzt sich aktiv dafür ein, dass der Standort mit einer hochmodernen und zukunftsorientierten Infrastruktur ausgestattet wird. Denn hochleistungsfähige Breitbandnetze sind für die ansässigen Unternehmen ein absolutes Muss, um als Gewinner aus der Digitalisierung hervorzugehen, langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben und die Vorteile der Digitalisierung unternehmerisch voll ausschöpfen zu können.
 
Über den Billbrookkreis e.V.

1997 von Dieter Horchler, dem ehemaligen Präsidenten der Handwerkskammer Hamburg gegründet, ist der Billbrookkreis e.V. eine Initiative zur Förderung guter Nachbarschaft von Geschäftsleuten. Der Verein vertritt die Interessen von über 120 Mitglieder aus Hamburg-Billbrook und Umgebung und versteht sich als Ansprechpartner, Kommunikationsschnittstelle und Multiplikator für Wirtschaft und Politik.


Pressekontakt Billbrookkreis e.V.
c/o Hotel Böttcherhof
Wöhlerstrasse 2
22113 Hamburg
E-Mail: b.jurasch(at)billbrookkreis.de
Mobil: 0172 - 4 00 69 21

Veranstalter Handelskammer Hamburg
Mit freundlicher Unterstützung des Breitbandbüros des Bundes

Kommunikationsagentur
ELB BUREAUX GmbH – elb-bureaux.com

 

Top